Der gute Ruf im Wandel der Zeit

Wenn man vor einigen Jahren den Ruf einer Firma oder einer Person in Erfahrung bringen wollte, dann hat man sich einfach umgehört. Wer hat im Bekannten- Kollegen- und Freundeskreis schon mal die Dienstleistung dieser Firma in Anspruch genommen, oder wer kennt den Firmenchef vielleicht persönlich? Heute kann man sich viel umfassender informieren in der weltgrößten Datenbank, dem World Wide Web. Suchmaschinen wie die meistgenutzte, Google, bringen alle Informationen ans Licht, die es zu einer Firma oder aber auch über den Inhaber gibt.

Professionelle Arbeit kann den guten Ruf wieder herstellen

Die Informationen, die auftauchen, wenn nach der eigenen Firma gesucht wird, können sehr unterschiedlich sein. Da in der heutigen Zeit eine starke Konkurrenz in so gut wie allen Branchen vorherrscht, kann es auf Blogs oder auch auf Bewertungsportalen oder im Social Network gemeine, geschäftsschädigende Äußerungen geben, die bis zum Rufmord reichen. Ob es sich bei diesen Behauptungen um die Wahrheit handelt, oder ob es unhaltbare Anfeindungen sind, das kann der Interessent, der nach der Firma gegooglet hat, nicht erkennen. Spätestens jetzt muss der Chef eines Unternehmens handeln und ein professionelles Online Reputations Management in Auftrag geben. Gegen Rufmord und für den Schutz im Internet können Unternehmen wie der Online Marketing Manager (http://onlinereputationsmanagement.org/rufmord-im-internet-schutz-vor-rufschaedigung), gezielte Strategien einsetzen.

Nur Gutes kann man über die eigene Firma lesen

Die negativen Kritiken müssen definitiv von den ersten Seiten der Suchmaschine verschwinden. Die ersten Einträge, die ein potentieller Kunde oder Geschäftspartner liest, sollen durchweg positiv sein und Vertrauen erwecken. Dies ist möglich. Auch weiterhin muss dafür Sorge getragen werden, dass der gute Ruf auch ungetrübt bleibt. Deshalb werden Strategien hierfür entwickelt. Im Vergleich zum Ruf der sich vor Jahren noch durch das Reden verbreitet hat, stellt der moderne gute Ruf viel höhere Ansprüche. Über das Internet kann Unwahres schneller und an einen wesentlich größeren Interessentenkreis weitergeleitet werden. Deshalb muss heute mehr für den guten Ruf getan werden.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.